Allgemein

Sonntags in C-Zeiten

Sonntagsblick aus einem Fenster… Hier, im zehnten Stock des Hochhauses in der Straße mit dem optimistischen Namen, werde ich bescheiden: Ich weiß nicht mehr, seit wann sämtliche Aktivitäten neben meinem Beruf auf Null sind. Was mir darüber hinaus geboten wird, ist dünn: Soll ich ab nächsten Sonntag in die Kirche gehen: mit Mundschutz, in zwei Metern Entfernung, ohne Gesang (dem ich sowieso meistens zuhöre) und meine Adresse am Eingang hinterlassend? Ist das wirklich ein „Ersatz“? Wann sprechen wir wieder über andere Themen?

Read More

Unbedingt ansehen!

Ich folge diesem großartigen Orchester nun seit sieben Jahren: die Musikalität, das Wissen, wiederkehrendes Zusammenspiel mit anderen „Zweigen“ der Musikkultur – all das fasziniert mich immer wieder sehr, zumal ich die Erfahrung mache, dass die Beschäftigung in dieser Zeit allgemeiner Pandemie-Angst mir alt bekannte Welten neu öffnet, wenigstens ab und zu. Diese Truppe hat die Gelegenheit wieder auf ihre ganz eigene Art genutzt, finde ich. Großartig.


Was ist mit den Grundrechten?

Da draußen hat man Ruhe … Das Bundesverfassungsgericht hat, und das finde ich gut, klargestellt, dass es nicht möglich ist, die Anmeldung zu einer Demonstration faktisch nicht anzunehmen. Ich habe auf so ein Signal schon länger gewartet. Ehrlich gesagt habe ich schon länger meine Zweifel daran, dass das Infektionsschutzgesetz tatsächlich ausreicht, die aktuellen Verbote und Sperrungen zu verhängen. Und: So mal eben werden Gremien erfunden, die es im gelten Recht eigentlich überhaupt nicht gibt (jedenfalls, so viel ich weiß). Dass nun diverse Wirtschaftsverbände anfangen, eine Pleitewelle vorauszusagen, wie sie es die letzten Jahrzehnte nicht gegeben hat, halte ich nicht für…


Ich bin nicht einverstanden

Ist das eine tragfähige Brücke? Ehrlich: In mir kocht Ärger hoch. Und zwar eigentlich immer mehr: Da sitzen ein paar Frauen und Männer in Berlin zusammen und verkünden Entscheidungen, noch ehe Kabinette – oder gar Parlamente! – ihre Zustimmung gegeben oder sie versagt haben. Noch immer sind die Zahlen, mit denen argumentiert wird, zu einem guten Teil Prognosen – also Vermutungen. Weiter bleibt unklar, wie Corona im Vergleich zu anderen, gefährlichen Krankheiten gesehen werden muss: Wie viele Menschen sterben jetzt an Grippe, anderen Viren? Wie werden sie geschützt? Was mich noch mehr ärgert: Im Vorbeigehen werden demokratische Rechte außer Kraft…